Newsletter 06/2011 E-Mail

 

Pfingstmontag, 13. Juni 2011, 11 Uhr

"Romeo und Julia"

Theaterstück nach William Shakespeare ... nicht nur für Kinder ab 6 Jahren ein Erlebniss - auch für Jugendliche und Erwachsene sehenswert!

romeoundjulia-neu2011

Drei Schauspieler erzählen die berühmte Liebesgeschichte von Romeo und Julia, die von einem ebenso berühmten englischen Dichter geschrieben wurde und im 15. Jahrhundert spielt, also vor langer Zeit. Kein Wunder, dass sich die beiden ineinander verlieben: Julia ist eines der schönsten Mädchen und Romeo einer der schönsten jungen Männer in Verona-das liegt in Italien. Aber es ist wirklich schlimm, dass das passiert. Denn ihre Familien, die Capulettis und die Montevecchis, haben Streit miteinander und eine Versöhnung ist völlig ausgeschlossen. Das geht so weit, dass sogar die Diener anfangen miteinander zu streiten, wenn sie sich auf der Straße begegnen. Deshalb versuchen Romeo und Julia einander zu vergessen -  ohne Erfolg. Irgendwann hält Romeo es nicht mehr länger aus und klettert zu Julia auf den Balkon. Das geht ihr dann allerdings doch ein bisschen zu schnell, schließlich kennen sie sich kaum! Doch Romeo lässt nicht locker. Er hat eine Idee: Wenn Pater LOrenzo sie traut, dann müssen sich ihre dummen Familien versöhnen, weil sie miteinander verwandt sind. Ein guter Plan, findet schließlich auch Pater Lorenzo. Wenn nur Julias Cousin Tybalt nicht alles herausgefunden hätte und mit Romeo aneinander geraten wäre. Oje, plötzlich ist da ein Messer! Romeo muss fliehen und kann Julia nur noch einen Brief nach dem anderen schreiben. Auch Julia schreibt Briefe und Pater Lorenzo schreibt einen ganz wichtigen Brief, der aber verloren geht - und das hätte auf gar keinen Fall passieren dürfen...

Eintritt: 6,- Euro

Karten unter Tel. 06321-9597880 oder

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

-----------------------------------------

 

zu Gast im Festsaal des Hambacher Schloss

 

Pfingstmontag, 13. Juni 2011, 17 Uhr

Konzerteinführung um 16.15 Uhr

 

Carl Stamitz: Sinfonie Nr 2 ES-Dur

Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur KV 364

 

Anna Sophie Dauenhauer, Violine

Peijun Xu, Violine

Stefan Fraas, Dirigent

 

Preise

Einzelkarte: 19 € (ermäßigt 12 €)

Abonnement "Hambacher Schlosskonzerte" für 3 Konzerte: 49 € (ermäßigt 32 €)

Tickets

Telefonisch unter 06 21 - 145 54 (Mo - Fr, 10 - 17 Uhr

Vorverkaufsstellen

Tabak Weiss, Hauptstraße 61, 67433 Neustadt/W.

Zigarren Grimm, Sofienstraße 11, 69115 Heidelberg

Veranstalter

Kurpfälzisches Kammerorchester e.V. in Kooperation mit der Stiftung Hambacher Schloss

Telefon: + 49 (0) 6321 9597880

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

------------------------------------------ 

Gastveranstaltung auf dem Hambacher Schloss

Sommer Freilichtproduktion 2011/2012 zum Kultursommerthema "Natürlich Kultur"

 

"Laubenkolonie Zaunkönig e.V."

von Walter Menzlaw, Michael Bauer und dem Chawwerusch Ensemble

 

201106_chawwerusch1

 

In die Kleingartensiedlung "Zaunkönige e.V." haben sich die Menschen zurückgezogen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Sie eint, dass ihnen ihre Probleme, mit denen sie in unserer Welt konfrontiert waren, über den Kopf zu wachsen drohten. Sie wollten sich nicht mehr mit ihnen auseinander setzen und sind deshalb in diese Laubenkolonie geflüchtet. Alle streben nun in ihren kleinen von Zäunen umgrenzten Gartenkönigreichen nach ihrem ganz privaten, individuellen Glück. Sie halten sich mehr oder weniger an die verbindlichen aber manchmal auch ziemlich absurden Regeln, mit denen das Zusammenleben der Gartenfreunde geordnet ist. Alle wollen der Natur nahe sein und ohne Konflikte Ruhe finden. Sie scheinen auf dem besten Wege zu sein.

Da taucht eine geheimnisvolle junge Frau auf, die einiges Laub aufwirbelt...

Dieses Sommer-Freilichttheaterstück zeigt gleichnisshaft bewegte, bildhafte und poetische Szenen über menschliche Schwächen und Sehnsüchte und gesellschaftliche Konflikte. Gespielt wird immer getreu dem Chawwerusch Motto: Komisch, tragisch, herzlich und nahe an den Zuschauern. Die eigens komponierte Live-Musik spielt eine wichtige Rolle.

 

Veranstaltungsort:

Innenhof des Hambacher Schlosses (bei schlechtem Wetter im Festsaal)

Veranstaltungstermine:

Donnerstag, 16. Juni 2011, 20 Uhr

Freitag, 17. Juni 2011, 20 Uhr

Samstag, 18. Juni 2011, 20 Uhr

Sonntag, 19. Juni 2011, 20 Uhr

Montag, 20. Juni 2011, 20 Uhr

 

Eintritt: 18 Euro (ermäßigt 14 Euro)

Tickets und weitere Informationen unter

www.chawwerusch.de

 

 

-----------------------------------------

Mittwoch, 22. Juni  2011 bis Sonntag, 26. Juni 2011

15. Hambacher Musikfest

 Das international erfolgreiche Mandelring-Quartett lädt zu seinem jährlichen Musikfest in der Fronleichnam-Woche ein.

Zusammen mit namhaften Künstlern aus dem In-und Ausland gestalten die Musiker aus dem Mandelring in Neustadt drei Konzerte im Hambacher Schloss mit Meisterwerken von Klassik bis Moderne.

 

Mittwoch, 22. Juni 2011, 20 Uhr

Eröffnungskonzert

*Atlantis Piano Duo* Trio Image* Mandelring-Quartett

Werke von Brahms

Donnerstag, 23. Juni 2011, 20 Uhr

"Spanische Auslese"

*Atlantis Piano Duo* Trio Image* Mandelring-Quartett

Sonntag, 26. Juni 2011, 18 Uhr

Abschlusskonzert

Fabio di Càsola (Klarinette) *Atlantis Piano Duo* Trio Image* Mandelring-Quartett

 

Infos und Karten beim Veranstalter

Förderkreis HambacherMusikFest e.V.

Tel.: 06321-92043

 

-------------------------------------------

 
 

frankloeb              und                      lpb

 

29. Juni 2011, 19 Uhr

Hambacher Gespräche

"Abschied vom Gemeinwohl? Zum Spannungsverhältnis zwischen Bürgerinteressen und Lobbyismus"

mit

Dr. Reinhard Göhner (Hauptgeschäftsführer der DBA)

und

PD Dr. Rudolf Speth (Politikwissenschaftler)

Anmeldungen an:

Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz

06131-162971 oder 162973

oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.